Vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Möglichkeiten zur Weiterbildung bei der öffentlichen Hand sind breit und vielfältig. Neben öffentlichen Fachausweisen stehen insbesondere an den Fachhochschulen sowie an den Universitäten zahlreiche Möglichkeiten offen, sich entsprechend Weiterzubilden.

Eidgenössische Berufsprüfung Fachfrau/Fachmann öffentliche Verwaltung

Mit der höheren Berufsbildung verfügt die Schweiz über ein einmaliges Instrument der beruflichen Weiterbildung. Im Bereich öffentliche Verwaltung erhalten die Mitarbeitenden von Gemeinden, Kantonen und Bund mit der eidgenössischen Berufsprüfung eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Weiterbildung im Tertiärbereich. Durch den direkten Einbezug der Berufs- und Branchenverbände als Träger der eidgenössischen Berufsprüfung ist der enge Bezug zum Arbeitsmarkt sichergestellt.

Die eidgenössische Berufsprüfung richtet sich an Verwaltungsangestellte, die sich für ihre Karriere in der öffentlichen Verwaltung oder in einem verwaltungsnahen Betrieb ein breites Fachwissen und Kompetenzen aneignen möchten. Das Weiterbildungsangebot setzt sich aus fünf Modulen und dazu gehörigen Modulprüfungen zusammen und wird mit der anschliessenden Abschlussprüfung beendet.

Das Angebot richtet sich an ambitionierte Verwaltungsangestellte, die sich für Ihre Karriere in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb die nötigen Kompetenzen und das nötige Fachwissen aneignen möchten. Der erworbene Fachausweis qualifiziert für die Arbeit mit verschiedenen Anspruchsgruppen an der Schnittstelle von Verwaltung und Bevölkerung sowie als Bindeglied zwischen Legislative und Exekutive. Mehr Informationen dazu beim Verein Schweizerische Prüfungsorganisation Höhere Berufsbildung öffentliche Verwaltung (Verein HBB öV).

Links zu Weiterbildungen

Stellvertretend für viele interessante Angebote möchten wir an dieser Stelle auf einige Angebote verweisen:

Informieren Sie sich in Ihrem Kanton oder Region über entsprechende Möglichkeiten und treiben Sie Ihre Karriere weiter voran mit der passenden Weiterbildung.
Zurück zur Übersicht

Willkommen bei publicjobs.ch - Die Plattform für Jobs bei der öffentlichen Hand

Öffentlich-rechtliche Arbeitgeber (Bund, Kantone, Städte, Gemeinden und öffentlich-rechtliche Unternehmen) sowie Kirchen, Spitäler, Altersheime, Pflegeheime, Schulen, Verbände und Stiftungen können Ihre Jobs und Stellen auf Publicjobs.ch veröffentlichen

Kandidaten/innen empfehlen wir verschiedene Arten der Jobsuche auszuprobieren:

Bei Fragen oder wenn Sie Unterstützung benötigen, so helfen wir Ihnen gerne weiter. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Viel Erfolg bei der Suche nach dem passenden Job auf Publicjobs! 

Beliebte Jobsuchen

Jobs im Aargau Jobs in Schaffhausen
Jobs in Bern Jobs in St. Gallen
Jobs in Freiburg Jobs im Thurgau
Jobs in Glarus Jobs in Schwyz
Jobs in Graubünden Jobs in Uri
Jobs in Luzern Jobs in Zug
Jobs in Nidwalden Jobs in Zürich

 

Auf der Suche nach dem passenden Job?

Richten Sie sich Ihr persönliches Jobmail ein.  So erhalten Sie passende Jobs und Stellen bei Gemeinden, Städten, Kantonen und öffentlichen Unternehmen direkt in Ihrer Mailbox.

Wie das geht?

1. Jobsuche ausführen (nach Stichwort / Kategorie und/oder Region)

2. E-Mail-Adresse angeben und Versandhäufigkeit wählen

3. E-Mail-Adresse mit Link bestätigen – fertig!

Sie möchten verschiedene Jobmails einrichten und dazu weitere Funktionen nutzen?

Im kostenlosen Benutzerkonto stehen ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Job-mails hinzufügen, ändern und löschen
  • Interessante Stellen speichern und löschen
  • Ihre Bewerbungen nachverfolgen

Dazu einfach registrieren, Email-adresse bestätigen und loslegen. 

Wir wünschen viel Erfolg bei der Suche nach der passenden Stelle auf publicjobs.ch 

 

Stelleninserate schalten

Als Arbeitgeber/in stehen Ihnen verschiedene Schaltungsvarianten offen, wie Sie Ihre Stellen auf Publicjobs.ch schalten können:

Konditionen und Preise finden Sie hier.

Berechtigt zur Publikation von Stellenanzeigen auf Publicjobs.ch sind alle öffentlich-rechtlichen Organisationen und staatsnahe Betriebe, Altersheime, Pflegeheime, Kirchen, Spitäler, Schulen, Kinderkrippen sowie Stiftungen und Verbände.